Hartz 4- Arbeitslosengeld 2 für Arbeitssuchende

Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 haben erwerbsfähige Personen zwischen 15 und 65 Jahren, die täglich mindestens 3 Stunden arbeiten können.Es muss Erwerbsfähigkeit,Erwerbswilligkeit, Hilfsbedürftigkeit und der gewöhnliche Aufenthalt in Deutschland gegeben sein. Als hilfsbedürftig gilt, wer aus eigener Kraft und eigenen Mitteln wie der Arbeitskraft, seinem Vermögen, seinem Einkommen, dem Vermögen und Einkommen des Ehe- oder Lebenspartner, anderen Sozialleistungen, Unterhaltsansprüchen, dem Einkommen und dem Vermögen der Eltern (dies gilt nur für Kinder, die mit den Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft leben)-- nicht oder nicht ausreichend seinen eigenen Unterhaltsbedarf, seine Eingliederung in eine Arbeit oder den Unterhaltsbedarf der Personen aus seiner Bedarfsgemeinschaft decken kann. Kinder, die schwanger sind oder eigene Kinder unter 6 Jahren zu betreuen haben, werden nicht der Bedarfsgemeinschaft mit den Eltern zugefügt. Sie sind unabhängig vom Einkommen der Eltern als eigene Bedarfsgemeinschaft anzusehen.

 

Die Leistungen: Die Regelsätze für ALG 2 Empfänger sind wie folgt gestaffelt:

404 € für Erwachsene

360 € für völljährige Partner in der Bedarfsgemeinschaft

320 € für alle unter 25 jährigen im Haushalt der Eltern lebende

234 € für Kinder von 0-6 Jahre

267 € für Kinder von 6-14 Jahre

302 € für Kinder von 14-18 Jahre

 

Zusätzlich werden die Mietkosten und die Heizkosten übernommen. Bei Wohneigentum werden Schuldzinsen übernommen.

 

Mehrbedarf: Manchen Personengruppen wird eine Mehrbedarf zugestanden: 1. Schwangeren 2. Alleinerziehenden 3. Bedinderten 4. Menschen, die einer aufwendigeren Ernährung bedürfen. Einmalige Leistungen: Einmalige Leistungen werden in folgenden Fällen gewährt: Wohnungsgrundausstattung (inclusive Elektrogeräte) Bekleidungserstausstattung für Schwangere Bekleidungserstausstattung bei Geburten mehrtägige Schulklassenfahrten.

 

 

 

Zuständig:

Arbeitsgemeinschaft der Agentur für Arbeit